Staatssekretärin des Brandenburger Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung Ines Jesse (SPD) und Wustermarks BM Holger Schreiber bei der Eröffnung des ersten Bauabschnitts der G.O.L.D®  im Mai 2019.
12.5.20 Unternehmen Presse

„Wer heute auf Wustermark blickt, kann die Erfolge sehen“

Als Holger Schreiber am 1. Mai 2010 seinen Dienst als Bürgermeister im Wustermarker Rathaus antrat, war die Gemeinde weit entfernt von dem Wachstumsstandort, der sie heute ist! "Vor zehn Jahren habe ich eine notleidende Gemeinde übernommen. Millionenschulden, wir waren in der Haushaltssicherung, also praktisch zahlungsunfähig."
 

Heute hat sich das Blatt gewendet, die Erfolge sind sichtbar! Das Güterverkehrszentrum ist voll belegt, Karls Erlebnis-Dorf expandiert und die Schulen werden ausgebaut. Schreibers größter Erfolg ist: "Ganz klar, die Entwicklung des Olympischen Dorfes in Elstal, einem Denkmal von nationaler Bedeutung."
 

Wir freuen uns, Teil dieser Erfolgsgeschichte zu sein und Wustermark mit der Entwicklung der G.O.L.D® weiter nach vorne zu bringen.

Das gesamte Interview lesen Sie hier.



Foto links: Die vormalige Staatssekretärin des Brandenburger Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung Ines Jesse (SPD) und Wustermarks BM Holger Schreiber bei der Eröffnung des ersten Bauabschnitts der G.O.L.D®  im Mai 2019. (Archiv terraplan)